Duft

Giftige Duftstoffe sind überall! Was ist zu tun?

Es ist völlig nachvollziehbar, dass wir ein sauberes und gut riechendes Zuhause haben möchten - das möchte jeder. Aber hast du eine Ahnung, wie viele giftige Chemikalien herkömmliche Putzmittel enthalten können? Für diesen Artikel haben wir ein wenig recherchiert, um herauszufinden, was die meisten von uns täglich verwenden und wie es deiner Gesundheit schaden kann.

Die durchschnittliche Frau benutzt 20 parfümierte Produkte in ihrem täglichen Leben. Dabei handelt es sich nicht nur um Kosmetikprodukte, sondern auch um Duft- und Reinigungsprodukte, die sie in ihrem Haushalt verwendet. Es ist völlig nachvollziehbar, dass wir ein sauberes und gut riechendes Zuhause haben möchten - das möchte jeder. Aber hast du eine Ahnung, wie viele giftige Chemikalien herkömmliche Putzmittel enthalten können? Für diesen Artikel haben wir ein wenig recherchiert, um herauszufinden, was die meisten von uns täglich verwenden und wie es deiner Gesundheit schaden kann. Natürlich lassen wir dich hier nicht im Stich, sondern geben dir auch Tipps für natürliche Alternativen!

"Was uns Rose heißt, wie es auch hieße, würde lieblich duften."

... sagt Shakespeare, aber betrachten wir es doch einmal andersherum: Es macht einen Unterschied, wonach dein Zuhause riecht. 4.000 verschiedene Chemikalien werden als Duftstoffe in Kosmetik- und Reinigungsprodukten verwendet, die in herkömmlichen Geschäften verkauft werden. Da die Liste dieser Stoffe jedoch ein Geschäftsgeheimnis ist, findest du auf dem Etikett nicht die genauen Namen, sondern nur den Begriff "Duftstoff".

Duft

Weißt du, was dein Duftstoff enthält?

Glaubst du uns, wenn wir dir sagen, dass selbst die weltberühmten Chanel-Parfüms schädliche Stoffe enthalten können? Das sagen nicht wir, das sagt der Dokumentarfilm "Stink!". Es wird sogar noch verrückter, denn einige der Inhaltsstoffe des legendären Parfüms Chanel No. 5 sind die gleichen, die auch in Toilettenreinigern enthalten sind.

Noch erschreckender ist, dass viele der Chemikalien, die als "endokrine Disruptoren" (CDE) bekannt sind, dem endokrinen System schaden. Die Chemikalien, die auch in herkömmlichen Reinigungsmitteln vorkommen und für den Duft verantwortlich sind, können das Hormonsystem stören und schwere Gesundheitsschäden verursachen. Den im Film zitierten Forschungsergebnissen zufolge hat die durchschnittliche Frau mehr als 280 Chemikalien im Blut. Auch bei Neugeborenen lassen sich ebenso viele finden.

Die Europäische Union wendet viel strengere Normen an, um uns zu schützen - sie verbietet zum Beispiel mehr als tausend krebserregende und fortpflanzungsgefährdende Stoffe bei der Produktentwicklung.

Wie viele Chemikalien finden sich bei dir Zuhause?

Solltest du nicht täglich Parfüm, Cremen oder Ähnliches benutzt, wetten wir trotzdem, dass du Produkte mit Duftstoffen zu Hause hast, die du ganz normal im Laden gekauft hast. Irgendwie ist die Vorstellung von einem sauberen und einem gut duftenden Zuhause in unseren Köpfen miteinander verbunden - wenn es Zuhause sauber ist, muss es auch gut riechen.

Du bist also nicht allein, wenn Du dein Putzmittel auf Basis des Geruchs auswählst. Warum solltest du auch nicht? Das ist schließlich der Geruch, den dein Zuhause haben wird, sobald die Arbeit getan ist... Außer, dass du Dich höchstwahrscheinlich für viele giftige Substanzen entscheidest. Denke nur einmal daran, warum der Geruch so lange anhält. Wir neigen dazu, es als Vorteil zu sehen, wenn z.B. ein Wischmopp lange Zeit einen frischen Geruch im Haus hinterlässt. Doch in vielen Fällen ist der für die Langlebigkeit verantwortliche Inhaltsstoff ein sogenanntes Phthalat, das mehrere Gesundheitsrisiken birgt.

"Ein genauerer Blick auf Kosmetik- und Reinigungsprodukte zeigt, dass sich hinter dem Duftetikett viele bedenkliche Inhaltsstoffe verbergen" - erklärt Janet Nudelman, Gründerin der Campaign for Safe Cosmetics.

Fleckenreiniger, Toilettenreiniger, Allzweckreiniger - alle herkömmlichen Reinigungsprodukte enthalten Duftstoffe. Aber wie wir oben schon festgestellt haben, wissen wir gar nicht genau was das für Stoffe sind.

Achte also beim Putzen auf diese Produkte, um deine Gesundheit zu schützen!

In unserem letzten Artikel haben wir bereits einige wichtige Regeln aufgeführt, die du für deine Gesundheit beachten solltest. Wir haben bereits darüber berichtet, wie das Einatmen herkömmlicher Reinigungsmittel deine Lunge schädigen kann. Falls du den noch nicht gelesen hast, hole das hier gleich nach.

Am besten ist es also für dich, wenn du dem Prinzip der Chemiefreiheit folgst und dich bewusst für natürliche Reinigungsmittel entscheidest!

Bei welchen Duftstoffen musst Du Dir denn jetzt keine Sorgen machen?

... mit anderen Worten, was ist gut für dein Zuhause und deine Gesundheit? Wir helfen dir dabei chemiebelastetes, parfümiertes Reinigungsmittel loszuwerden und stattdessen auf naturfreundliche Alternativen umzusteigen.

Natürliche Reinigungsmittel können genauso gut riechen, wie die herkömmlichen Varianten - denn diese nachhaltigen Lösungen enthalten 100 % natürliche ätherische Öle. Stelle Dir einfach vor, dein Zuhause riecht statt nach Chemie nach Zitrone oder Lavendel. Das klingt doch gleich viel besser, oder?

Dazu kommt noch, dass natürliche ätherische Öle noch andere Vorteile als nur den Duft haben. Lavendelöl zum Beispiel wird in der Aromatherapie seit langem wegen seiner beruhigenden und stressabbauenden Eigenschaften, seiner Fähigkeit, guten Schlaf zu fördern, und seiner Wirksamkeit bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt

Auch Zitronenöl wird häufig zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege eingesetzt, doch seine stimmungsaufhellenden und konzentrationsfördernden Eigenschaften können dir im Alltag von Nutzen sein. Mit natürlichen ätherischen Ölen erreichst du also nicht nur einen großartigen Duft, sondern tust auch deiner Gesundheit viel Gutes.

Zitronenöl

In den CYCLE Reinigungsprodukten sind es genau diese beiden ätherischen Öle, die für den himmlischen Duft Zuhause verantwortlich sind. Oder ist dir der Duft nicht so wichtig und du möchtest lieber natürliche Reinigungsprodukte verwenden, die parfümfrei sind? Lass uns wissen, was du dazu denkst! Der nächste Schritt in unserer Produktentwicklung ist die Herstellung von duftstofffreien Reinigungsprodukten mit der Option für ätherische Öle.